Lions-Club Wanne-Eickel baut sein „Weihnachtsdorf“ nicht auf

Präsident Kurt Blecher: „Angesichts steigender Corona-Zahlen ist diese Entscheidung alternativlos“

Plakate und Handzettel waren gedruckt, die freiwillige Hilfe an den zahlreichen Ständen eingeteilt – doch es half alles nichts: Der Lions-Club Wanne-Eickel sagte sein für das letzte November-Wochenende geplante „Eickeler Weihnachtsdorf“ ab. „Angesichts der extrem steigenden Corona-Zahlen bleibt uns keine Alternative. Wir stehen als Veranstalter in der Verantwortung für unsere Mitglieder und Gäste“, so ein enttäuschter Lions-Präsident Kurt Blecher.

Zwei Tage, am 26. und 27. November, wollte der Lions-Club mit Freunden und Partnern im Biergarten des Restaurants „Meistertrunk“ und auf dem teilabgesperrten Schultenhof in Eickel feiern – also draußen und unter der 2G-Regel. Doch selbst diese Einschränkung erschien den Mitgliedern, die die Entscheidung ihres Präsidenten einstimmig mittrugen, als „zu gefährlich“: „Das Risiko ist uns einfach zu hoch. Zudem glauben wir, dass mit Maske und Abstand in unserem Dorf die gewohnte Atmosphäre, die uns auszeichnet, nicht aufkommen wird“, so Kurt Blecher.

Lachsverkauf nur nach Vorbestellung
Die caritative Arbeit der Wanne-Eickeler Lions, deren finanzielle Grundlage Aktivitäten wie das „Weihnachtsdorf“ legt, ist aber nicht gefährdet. „Wir werden den Verlust mit Eigenmitteln auffangen“, verspricht Club-Sekretär Dr. Gerhard Blum. Zudem planen die Lions „in aller Vorsicht“ für das kommende Jahr ein „Oster- oder ein Sommer-Dorf“.

Durch die Absage des „Weihnachtdorfes 2021“ wird auch der traditionell von den Lions-Mitgliedern selbst gebeizte Lachs nicht öffentlich angeboten. Vielmehr kann jeder Interessierte den Lachs für sein Weihnachtsmenü bis zum 3. Advent (12. Dezember) per E-Mail unter info@lc-wanne-eickel.de oder in der Konditorei „Messner“ telefonisch vorbestellen (Tel. WAN 313 94) und ihn dort am Eickeler Markt 14 ab Dienstag, 21. Dezember, abholen. Der Lions-Präsident: „Wir freuen uns sehr, wenn viele Bürgerinnen und Bürger dieses besondere Angebot, das wir sonst immer im Weihnachtsdorf machen, annehmen. Denn auch damit werden unsere vielfältigen caritativen Aufgaben unterstützt.“

Der Lions-Lachs wird für einen Kilopreis inklusive Sauce von 40 Euro verkauft.
Angeboten werden eine halbe (600 – 800 g) oder eine ganze Seite (1200 – 1600 g).
Die Bestelllisten liegen ab sofort in der „Konditorei Messner“ am Eickeler Markt 14  aus.

Lions-Club Wanne-Eickel baut sein „Weihnachtsdorf“ nicht auf

Präsident Kurt Blecher: „Angesichts steigender Corona-Zahlen ist diese Entscheidung alternativlos“

Der ganze Beitrag »

Lions-Club Wanne-Eickel hilft im Ahrtal

5.000-Euro-Spende für den Verein „Die AHRche“

Der ganze Beitrag »

Ehrungen für und beim Lions-Club

Der ganze Beitrag »